«

»

DSFP-Nominierungen

Die folgenden Werke sind soeben für den Deutschen Science Fiction Preis nominiert worden, der vom SFCD vergeben wird:

Kategorie »Beste deutschsprachige Kurzgeschichte«
• Matthias Falke : „Der Bruch der nordwestlichen Stelze“, erschienen in „Nova 19“
• Klaus N. Frick : „Im Käfig“, erschienen in „Exodus 29“
• Marcus Hammerschmitt : „Der Ethiker“, erschienen in „Nachtflug“
• Michael K. Iwoleit : „Zur Feier meines Todes“, erschienen in „Die letzten Tage der Ewigkeit“
• Karsten Kruschel : „Teufels Obliegenheiten“, erschienen in „Nova 20“
• Axel Kruse : „Doppeltes Spiel“, erschienen in „Exodus 29“
• Frank Lauenroth : „K’Tarr!“, erschienen in „2012 T Minus Null“
• Michael Marrak : „Der Kanon mechanischer Seelen“, erschienen in „Nova 20“

 

Kategorie »Bester deutschsprachiger Roman«
• Andreas Brandhorst : „Das Artefakt“, Heyne
• Dietmar Dath : „Pulsarnacht“, Heyne
• Frank W. Haubold : „Die Gänse des Kapitols“, Atlantis
• Oliver Henkel : „Die Fahrt des Leviathan“, Atlantis
• Anja Kümmel : „Träume digitaler Schläfer“, Thealit
• Jacqueline Montemurri : „Die Maggan-Kopie“, Edition Paashaas
• Chris Schlicht : „Maschinengeist“, Feder & Schwert