«

»

Festival der Liebe 2013

Seit 2011 gibt es diese avatarfreundliche Second Life-Veranstaltung nun schon und noch immer sind alle Beteiligten begeistert bei der Sache. Kein Wunder, waren die vergangenen Events doch auch immer ein Erfolg.

Wenn man heute jemandem erzählt, man wäre in Second Life aktiv, schauen viele einen nur komisch an und fragen, ob man die falschen Pillen geschluckt hat. Doch dass es auch anders geht – und vor allem erfolgreich – beweist Thorsten Küper alias Kueperpunk Korhonen alljährlich mit seinem SL-Kulturevent. Viele bekannte Autoren und Künstler (auch viele aus dem SF-Genre) nehmen teil und verstehen es, das virtuelle Publikum zu begeistern. Diesmal steht das Ganze unter dem Motto „Pixel-Gedanken“. Was das ist, erfahrt ihr am besten live vor Ort.

Hier ein Auszug aus dem diesjährigen Programm mit SF-relevanten Veranstaltungen:

 

Do., 17. Okt.

20:30 Uhr: Michael Iwoleit, Cyberpunklesung

21:30 Uhr: Markus Gersting, SF-Lesung

Fr., 18. Okt.

21 Uhr: Marco Ansing, Steampunklesung

22 Uhr: Michael Iwoleit, SF-Lesung

Sa., 19. Okt.

0 Uhr: Jan-Tobias Kitzel, Endzeit-Lesung

Mo., 21. Okt.

21 Uhr: Frederic Brake, Fantastik-Lesung

22 Uhr: Kueperpunk, SF-Lesung

 

Aber lassen wir auch die Veranstalter zu Wort kommen:


15:44
Die Köpfe dahinter sind Kirsten Riehl und Thorsten Küper. Kirsten hatte die Idee, jeden Kulturschaffenden us SL ,aber auch externe Gäste zusammenzutrommeln. Im Jahr 2012 hat sich die Besucherzahl deutlich erhöht.

15:49
In diesem Jahr sind mehr als 20 Autoren dabei: aus dem Bereich Thriller und Fantastik sind das Marco Ansing, Frederic Brake, Oliver Buslau, Markus Gersting, Poetry Slammer und Herausgeber David Grashoff, Michael Iwoleit, Thorsten Küper und Jan-Tobias Kitzel.“
Die Veranstalter hoffen auf viele Gäste, kreative Avatare und interessante Gespräche!

Mehr Einblicke ins FdL gibt es in dieser Doku über das Festival der Liebe und natürlich auf der FdL-Website 

Hier ein Nachbericht von den Brennenden Buchstaben.