«

»

Neu: „Der Terraformer“ von Matthias Falke

Terraforming ist eine sehr langwierige Angelegenheit. Generationen von Lebewesen sind darin involviert. Die Terraformer werden nach ein paar Jahrtausenden üblicherweise „Gott“ o. ä. genannt. Bei Matthias Falke ist es jedoch ein einzelner Mensch …

„Der Terraformer Anders McCoy lebt in einer Station auf einem menschenleeren Planeten, um dessen Umwandlung in eine bewohnbare Welt zu betreiben. Er glaubt, allein auf dem Planeten zu sein, der in den Sternenkarten als leblos und unbesiedelt gekennzeichnet ist.  Eines Tages taucht jedoch ein Mann auf, der sich wortkarg vorstellt und angibt, er sei hier abgesetzt worden. Er bietet McCoy seine Dienste an und erlangt sein Vertrauen. Mit der Zeit kommt seine unfassbare Geschichte heraus.
Doch während McCoy noch überlegt, ob er den Erzählungen des Fremden glauben soll, werden sie beide von dessen düsterer Vergangenheit eingeholt. Mit dem Frieden und der Einsamkeit ist es endgültig vorbei. Und es beginnt ein atemberaubendes Abenteuer, das sich der Terraformer in seinen kühnsten Träumen nie hätte vorstellen können …“ (Quelle: Atlantis Verlag)

Die Printversion erhalten Sie hier.

Als eBook bekommt man es bei beam.