«

»

Neu: „Gamer“

Cover_GAMER_200Im Begedia-Verlag ist eine neue Anthologie erschienen, die es in mehrfacher Hinsicht „in sich hat“.

Unter dem Titel „GAMER“ haben sich einige der bekanntesten zeitgenössischen deutschen SF-Autorinnen und Autoren zusammengefunden, um Storys über Computerspiele zu schreiben. Was dabei herausgekommen ist, ist so facettenreich, dass man sich am besten selbst ein Bild davon macht. Abgesehen von den Texten kommt der Band auch noch mit 15 farbigen Innenillustrationen daher.

Eine Hand am Joystick – die andere auf den Knöpfen: Du steuerst das Raumschiff durch den Lasersturm, ballerst wild; dann die Plasmabombe: BOOM! Next Level. Später an den 8-Bit-Wänden gecrashed. Du kannst nicht gewinnen, weil du nie genug Coins hast. Oder doch? Denn du bist der GAMER, mit den schnellen Reflexen; mit dem Blick, der Strategie. Du schießt die Kugel ins Rennen, rüttelst am Flipper, den Highscore vor Augen: TILT. Heute oder am Morgen danach, leere Hallen einer Videothek, die VHS-Tapes sind vom Blitz schwarz zerschmolzen; das Knistern im Ohr, ein Geigerzähler, als du deine letzten zwei Münzen in den Schlitz steckst – und spielst.

Die folgenden Autoren sind mit Geschichten vertreten: Andreas Winterer, Armin Rößler, Christian Günther, Christian Lange, Constantin Gillies, Frank Hebben, Jan-Tobias Kitzel, Melanie Ulrike Junge, Michael K. Iwoleit, Mike Krzywik-Groß, Niklas Peinecke, Peter Hohmann, Sven Klöpping, Thorsten Küper und Uwe Post.

Constantin Gillies („Extraleben“), steuerte außerdem ein Vorwort bei.

Der Band ist für EUR 16,90 an allen üblichen Spielekonsolen, äh, Buchhandlungen erhältlich.

Infos beim Verlag