«

»

Wiederaufnahme: „Antigona“

Oper meets SF – das hat sich das Staatstheater Kassel zur Aufgabe gemacht. Ein interessantes Projekt, wie wir finden …

Links seht ihr einen Einblick ins Bühnenbild – sehr SF-mäßig gestaltet, auf einem fremden Planeten.

Mehr Infos vom Veranstalter:

„Für die selten gespielte Oper „Antigona“ von Tommaso Traetta hat die international renommierte Künstlerin Goshka Macuga, Arnold-Bode-Preisträgerin 2011 und Teilnehmerin der documenta 13, am Staatstheater Kassel die visuelle Konzeption und das Bühnenbilddesign entwickelt. In Zusammenarbeit mit dem Schweizer Regisseur Stephan Müller zeigt sie die „alte“ Geschichte als Negativ-Utopie: Machtgebaren und Herrschaftsformen, so der pessimistische Blick, werden sich auch künftig nach denselben Mustern wiederholen.“

Wer mag, kann sich am 15.09. um 19:30 im Opernhaus Kassel einfinden und die Show genießen.