«

»

Klassiker: Friedrich Streißler, „Der Radium-Motor“ u. a.

Liebe Freunde der klassischen deutschen SF,
am 10. November 2017 jährt sich der Todestag des bedeutenden Leipziger Buchhandelsfachmanns und SF-Autoren Friedrich Streißler (1860 – 1917) zum 100. Mal.
Dazu ist bereits jetzt das 190-seitige Buch „Der Radium-Motor“ mit seinen 3 klassischen Zukunftsnovellen erschienen.
Mit der Jules Verne Persiflage „Der Radium-Motor“ sowie „Odorigen und Odorinal“und „Das Radium als Ehestifter“ hat er 1905 – 1912 auch einen originellen Beitrag zur frühen deutschen SF beigesteuert, den ich nach mehr als 100 Jahren jetzt in einem Buch gesammelt wiederveröffentlicht habe.
Denn Dank Streißler wissen wir jetzt wieder, dass die SF-Ideenwerkstatt von Jules Verne nicht in Frankreich, sondern in Leipzig stand,  wie schon vor 100 Jahren Gefühle mit synthetischen Düften chemisch manipuliert wurden und wie der Leipziger Straßenbahnbetrieb radioaktiv sabotiert wurde.
Mehr dazu auf www.synergenverlag.de/zukunftsvisionen.html

Diesmal mit radiumaktiven Grüßen

Ihr

Detlef Münch