«

»

Erster virtueller Literaturcon

An diesem Wochenende findet ein Con statt, den man nicht mit seinem eigenen Körper besuchen kann …

… sondern mit einem Avatar. Besagter Con wird nämlich in SecondLife veranstaltet. Thorsten Küper hat hier ausreichend Erfahrung (z. B. durch das jährliche Festival der Liebe). Zusammen mit weiteren Leuten und Gruppen wird es auch diesmal ein Fest der Kreativität geben. Aus dem Real Life bekannte AutorInnen, KünstlerInnen sowie Online-Aktivisten und viele weitere interessante Leute treffen sich in SecondLife, um Erfahrungen auszutauschen und Lesungen zu lauschen (großer SF-Anteil).

So werden sich u. a. Uwe Hermann, Michael Marrak und Michael Iwoleit ein Stelldichein geben.

Wir finden, da sollten viele Menschen vorbeifliegen (so nennt man das in SL).

Wer teilnehmen möchte, braucht nur eine Zugangssoftware und diesen Veranstaltungsplan mit so genannten SL-URLs (funktionieren ähnlich wie Hyperlinks).

Wir wünschen gute Unterhaltung!