Schlagwort-Archiv: Anthologie

Neu: Eis & Dampf (Steampunk-Antho)

Und wieder einmal ist eine schöne Steampunk-Anthologie erschienen. Herausgeber ist Christian Vogt und die Geschichten in diesem Band spielen alle in dem von ihm und seiner Frau erdachten Szenario:

Weiterlesen »

Ausschreibung: Das Ende der Menschheit

Puuuh … da haben wir ja noch mal Glück gehabt. Also, ich hatte schon einige Schweißtropfen auf der Stirn, trotz des nasskalten Wetters am 21. Dezember 2012. Aber es ist alles gut gegangen: die Menschheit hat überlebt, der Planet dreht sich noch. Aber eine Anthologie des Amrûn-Verlags will sich offenbar nicht damit abfinden …

Weiterlesen »

Der SF-Kurzgeschichten-Jahresrückblick

Uwe Post, Chefredakteur von dsf und mehrfach ausgezeichneter SF-Autor, hat die meisten 2012 erschienenen Kurzgeschichten gelesen und fasst seine Erkenntnisse zusammen.

Wie in jedem Jahr erschien 2012 eine schier unüberschaubere Anzahl Science-Fiction-Kurzgeschichen. Beinahe historisch kann man allerdings die Tatsache nennen, dass der Wurdack-Verlag diesmal die sonst übliche (und beliebte) Anthologie ausfallen ließ. Dafür holte der bis vor einem Jahr fast unbekannte Begedia-Verlag den Deutschen Phantastik-Preis mit einer SF-Story der Österreicherin Nina Horvath. Die deutsche SF-Szene ist auch im Hinblick auf Kurzgeschichten lebendig und dynamisch – Grund genug für einen ausführlichen Jahresrückblick.
Weiterlesen »

XUN sucht Marsgeschichten

Bis zum 30. Juni 2013 könnt ihr eure Storys aus jedem Genre der Fantastik an die XUN-Redaktion einsenden. Es soll ein eBook publiziert werden, das bei den gängigen Internetanbietern vertrieben wird. Maximale Länge: 30.000 Zeichen. Weitere Details gibt es hier.

Neu: Alisha Bionda (Hrsg.) – Heimweh eines Cyborgs

Die Menschheit hat sich längst selbst vernichtet. Übrig geblieben sind ihre Cyborgs und Roboter. In diesem Setting spielen die hier versammelten Geschichten. Autoren sind u. a. Barbara Büchner, Sören Prescher, Achim Stößer, Vincent Voss und Arthur Gordon Wolf.

188 Seiten, 13,90 EU.

Website

Neuerscheinung: XUN TB Nr. 8

Ende August erscheint das achte „Taschenbuch der Fantastik“ von den XUNtastischen. Titel: „Die eisblauen Augen Gottes“. Mit Beiträgen von Armin Möhle, Krzysztof Dabrowski, Alexander Gail u. a. Es hat einen Umfang von 100 Seiten und kostet 6,90 EU.  

XUN Taschenbuch der Fantastik 8

Drachen! Drachen!

Blitz-Verlag: Drachen! Drachen!

Mit „Drachen! Drachen“ erscheint voraussichtlich am 18. April im Blitz-Verlag ein ziemlich ungewöhnlicher Reader. Er versammelt 23 Stories von äußerst unterschiedlichen Autoren und Autorinnen, die von Märchen über Horror und Sci-Fi bis zum Psychothriller (und vieles mehr) zahlreiche Genres beackern. Und die sich immer um „Drachen“ drehen. Grund genug, Initiator und Mit-Herausgeber Frank G. Gerigk zu fragen, wie es dazu kam.

Andreas: Warum gerade Drachen?

Frank: Drachen sind ein Teil der menschlichen Kultur. Sie repräsentieren wie kein anderes Medium die Naturgewalten, das Böse, das Übernatürliche. Letztlich sind Drachen die dramatische Personifizierung aller unserer Ängste.

Und sie spucken Feuer…

In den üblichen Genres, vor allem Fantasy, sind die Rollen der Drachen ziemlich klischeeartig verteilt und die Drachen kaum mehr als Stichwortgeber. Damit werden sie aber unglaublich unterschätzt. Das Thema Drachen ist immer noch brisant und begegnet uns täglich. Die ursprüngliche Bedeutung – eben als Personifizierung der Urängste – bleibt hinter Plüsch und Kinderspielen verborgen. Ich wollte das ein klein wenig geradebiegen. Weiterlesen »

Wurdack: weniger Anthologien

Wurdack fährt die Anthologien zurück: „Ich habe mich dazu entschlossen, bis auf einen SF-Kurzgeschichtenband pro Jahr keine Anthologien mehr zu verlegen“ Weiterlesen »

2112 – Geschichten aus einer dystopischen Welt

2112. Geschichten aus einer dystopischen WelDass 2012 die Welt untergeht, das ist ein alter Hut – die Mayas und Roland Emmerich behaupten das seit Jahren. Doch was kommt eigentlich danach, sagen wir: 100 Jahre später? Das ist der Ausgangspunkt der Anthologie  „2112. Geschichten aus einer dystopischen Welt„.

Weite Teile der Welt sind im Meer versunken, die letzten Großmächte fechten Verteilungskämpfe um die verbliebenen Ressourcen aus, die Bevölkerung ballt sich in wenigen Großstädten, natürlich beherrscht von repressiven Regimes, die am perfekten Menschen basteln und es mit dem Recycling gelegentlich übertreiben.

Ganz und gar dystopisch eben, was uns der WortKuss Verlag München mit seiner Neuerscheinung serviert. Als Kindle-eBook mit etwa 200 Print-Seiten Umfang erschienen, versammelt die Anthologie 16 Kurzgeschichten und sechs Gedichte, die vom Schicksal der Überlebenden erzählen: Weiterlesen »

Steampunk-Reader: ‚Æther­garn‘ ist da

Steampunk-Chroniken: Æther­garn„Der Æther — Die letzte Grenze“ – so lautete die Ausschreibung auf steampunk-chroniken.de. Die Idee war, die Idee des Seemannsgarns im Weltraum fortzuspinnen und dabei zugleich dem Trend-Genre Steampunk zu frönen und mit seinen Konventionen zu brechen. Weiterlesen »

Ältere Beiträge «

» Neuere Beiträge