Schlagwort-Archiv: kurzgeschichten

Eine Saison der Kurzatmigen – Anmerkungen zur deutschen SF-Story-Szene 2016

Es gibt wohl kaum ein populäres Genre, in dem Anthologien eine so gewichtige Rolle gespielt haben wie in der Science Fiction. Ohne die unüberschaubare Anzahl von Original- und Reprint-Anthologien, Anthologiereihen wie Orbit, New Dimensions oder New Writings in Science Fiction und den vielen, teils parallel editierten Year’s-Best-Auswahlbän­den wäre das SF-Story-Schaffen in seiner Vielfalt kaum denkbar. Der Durchbruch der Anthologien zu einem Leit­medium der Science Fiction lässt sich sogar an einem kon­kreten Datum festmachen: 1946 erschien Adventures in Time and Space, herausgegeben von Raymond J. Healy und J. Fran­cis McComas, ein von berühmten Namen und vielgepriesenen Stories nur so strotzendes Kompendium der Golden-Age-SF und sicher eines der einflussreichsten SF-Bücher über­haupt. Seitdem haben umtriebige Antho­logisten unter immer neuen Aspekten Stories zusammengetra­gen oder Autoren mit zahllosen Themenvorgaben zu Antholo­gieprojekten versam­melt. Diese Tradition spielt auch in der deutschen Science Fiction bis heute eine maßgebliche Rolle. In einer Szene, die durch ihre geringe Reichweite und ihren Mangel an starken Autoren gehandicapt ist – nicht gerade gute Vo­raussetzungen für eine befriedigende Auswahltätigkeit – stellen sich Anthologisten dennoch immer wieder der He­rausforderung, lesenswerte Storysamm­lungen zusammenzu­stellen. Bei der Betrachtung der mehr bis weniger gelun­genen Anthologien, die 2016 erschienen sind und einen wesentlichen Teil der Lektüre für den vorliegen­den Artikel ausgemacht haben, tritt dabei einiges Sympto­matisches in der deutschen SF zutage. Weiterlesen »

Neu: Ichwolke Menschmaschine

Ob iCloud, iProud oder iLoud: irgendwas mit i geht immer. Die renommierte Literaturzeitschrift „Am Erker“ aus Münster hat jetzt diese Mentalität komprimiert auf 133 Seiten herausgebracht.

Weiterlesen »

Erschienen: Andreas Zwengel, „BioPunked“

Andreas Zwengel schreibt Punk. Steampunk, Biopunk, whatever. Hauptsache Punk. Dabei sieht er ganz seriös aus – ein Irokesenhaarschnitt lässt sich bestenfalls erahnen. Kürzlich ist seine Sammlung „BioPunked“ bei Blitz erschienen …

Weiterlesen »

Neu: Norbert Fiks, „Zeit für die Schicht“

23 SF-Kurzgeschichten vereint dieser Band, der sowohl als eBook als auch als Paperback erhältlich ist. Im SF-Netzwerk gibt es bereits eine Diskussion zum Buch, von Herrn Fiks wurde auch eine Leseprobe zur Verfügung gestellt.

Exodus 34 mit Andreas Eschbach!

Im April erscheint die neue Ausgabe von Exodus. Wie gewohnt werden tolle Kunst und Storys präsentiert. Der Hammer: diesmal auch eine Story von Andreas Eschbach!

Weiterlesen »

Spektrum der Wissenschaft

Es gibt evtl. demnächst die Möglichkeit für deutschsprachige SF-Autoren, im Spektrum der Wissenschaft einen oder mehrere Texte zu platzieren. Hier die komplette Info.

Gratis: Frank W. Haubold, „Das Licht in der Ferne“

das licht in der ferne„Spirituelle Kurzgeschichten“ bietet dieser elektronische Sammelband vom bekannten deutschen SF-Autor Frank W. Haubold, der im Moment gratis auf Amazon zu haben ist. Also schnell zugreifen! Hier geht’s zum Buch.

Ausschreibung: Präastronautik

„Gemeinsam mit dem Galactic Bookstore Verlag suchen die Herausgeberinnen Silke Alagöz und Jutta Ehmke nach Autoren, die die Astronautengötter in einer Geschichte zum Leben erwecken wollen.
Erlaubt sind die Genres Fantasy, Phantastik und Mystery, gerne darf euer Text auch eine Prise Horror oder Science Fiction enthalten. Die Gewinnerbeiträge werden in einer Anthologie veröffentlicht.
Die Astronautengötter müssen ein fester Bestandteil in jeder Geschichte sein oder eine wichtige Rolle spielen. Eure Story darf in der Vergangenheit spielen, in der Gegenwart oder in einer fernen Zukunft. Zeit und Ort sind frei wählbar.
Auch Zeitreisen und legendäre Reiche wie Atlantis sind willkommen. Welchen „Tonfall“ die Geschichte annimmt (ernst, lustig, nachdenklich, romantisch, usw.), bleibt dem jeweiligen Autor überlassen.
Die Auswahl an Ideen ist riesig! Stellt euch z.B. Fragen über Sinn und Bedeutung der Geoglyphen, heilige Kultplätze, rätselhafte Fossilienfunde wie den Schädel des „Sternenkindes“, das Volk der Anunnaki,
Puma Punku, die Pyramiden in aller Welt, den Monolithen von Baalbek, die Monstersärge von Sakkara, genmanipulierte Wesen aus grauer Vorzeit, usw. …“
Mehr Infos zur Ausschreibung hier.

Neu: Andreas Zwengel, „Panoptikum“ & Matthias Falke, „Buch aus Stein“

„Zwölf Geschichten aus dem weiten Feld der Phantastik. Von historischem Steampunk über groteske Märchen und Lovecraft’schen Tentakelhorror bis zur dystrophischen Science Fiction. Geschichten mit einem großen Herzen für Pulp Fiction und viel schwarzem Humor.“

Hier geht es zur Autorenwebsite.

Und noch ein Buch ist im Amrûm-Verlag erschienen: Matthias Falkes „Buch aus Stein“ mit phantastischen Erzählungen des Karlsruher SF-Autors.

Mehr zu Buch & Verlag könnt ihr auf der Verlagswebsite erfahren.

VFR-Storywettbewerb

Thema: „Ohne einen Raketenmotor ins All.“ Unter diesem Link gibt es alle nötigen Informationen für Autoren. Einsendeschluss ist der 15. Juli.

Ältere Beiträge «