«

»

Kurd-Laßwitz-Preis: Die Nominierungen

Heute wurden die Nominierungen zum Kurd-Laßwitz-Preis bekanntgegeben.

Hier die Nominierungen der beiden wohl wichtigsten Kategorien:

Bester deutschsprachiger SF-Roman mit Erstausgabe 2016:

  • “Moonatics” von Arne Ahlert
  • “Omni” von Andreas Brandhorst
  • “Der Bahnhof von Plön” von Christopher Ecker
  • “Helix – Sie werden uns ersetzen” von Marc Elsberg
  • “Alles außer irdisch” von Horst Evers
  • “Sternentor” von Matthias Falke
  • “Im Nebel kein Wort” von Frank Hebben
  • “Vektor” von Jo Koren
  • “Das Universum nach Landau” von Karsten Kruschel
  • “Unsterblich” von Jens Lubbadeh
  • “Blumen vom Mars” von Gabriele Nolte
  • “Ein neuer Himmel für Kana” von Karla Schmidt
  • “Babylon” von Thomas Thiemeyer

Beste deutschsprachige SF-Erzählung:

  • “Die Stadt der XY” von Dirk Alt
  • “Suicide Rooms” von Gabriele Behrend
  • “Acapulco! Acapulco!” von Andreas Eschbach
  • “Vor dem Fest oder Brief an Mathilde” von Marcus Hammerschmitt
  • “Das Netz der Geächteten” von Michael K. Iwoleit
  • “Thuban” von Hubert Katzmarz
  • “Emukalypse” von Niklas Peinecke

Alle weiteren Nominierungen finden sich auf der offiziellen Homepage.

Die Ergebnisse werden im Juni bekanntgegeben, und die Preisverleihung ist im November in Dresden beim PentaCon.

Diese Webseite speichert anonymisierte User Agent-Daten zu statistischen Zwecken entsprechend der europäischen Datenschutzverordnung. Wenn Sie möchten, dass diese Daten nicht gespeichert werden, wird ein Cookie in Ihrem Browser gespeichert, um diese Entscheidung für ein Jahr zu merken. Zustimmen - Ablehnen This website stores anonymous user agent data for statistical purposes. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
1050