Tag: Nova

Der SF-Kurzgeschichten-Jahresrückblick

Uwe Post, Chefredakteur von dsf und mehrfach ausgezeichneter SF-Autor, hat die meisten 2012 erschienenen Kurzgeschichten gelesen und fasst seine Erkenntnisse zusammen.

Wie in jedem Jahr erschien 2012 eine schier unüberschaubere Anzahl Science-Fiction-Kurzgeschichen. Beinahe historisch kann man allerdings die Tatsache nennen, dass der Wurdack-Verlag diesmal die sonst übliche (und beliebte) Anthologie ausfallen ließ. Dafür holte der bis vor einem Jahr fast unbekannte Begedia-Verlag den Deutschen Phantastik-Preis mit einer SF-Story der Österreicherin Nina Horvath. Die deutsche SF-Szene ist auch im Hinblick auf Kurzgeschichten lebendig und dynamisch – Grund genug für einen ausführlichen Jahresrückblick.
Continue reading

NOVA 20: Interview mit Olaf Hilscher und Michael Iwoleit

Mitte Oktober feiert NOVA ein stolzes Jubiläum: 20 Ausgaben hat das SF-Storyzine dann geschafft. Bei soviel Atem können sich die Macher und ihre Grafiker und Autoren wirklich auf die Schulter klopfen. Wir haben Olaf G. Hilscher und Michael K. Iwoleit rund um vergangene und kommende NOVA-Ausgaben ein paar Fragen gestellt und klären, wie es mit eBooks weitergeht, was sich ab Ausgabe 20 ändern wird und wie NOVA künftig neue Leser und auch neue Autoren gewinnen will. Continue reading

NOVA 19 auf Amazon Kindle

Auch wenn die Macher es nach eigenen Angaben natürlich lieber sähen, wenn NOVA weiterhin in gedruckter Form gelesen wird, geht man auch dort mit der Zeit und bringt das Science-Fiction-Magazin nun auch als eBook als Kindle bei Amazon. Es beginnt mit Ausgabe 19.

Damit auch jeder mitkriegt, dass es NOVA auf Kindle gibt, gab es die Ausgabe 19 am 27. August 2012, kostenlos zum Runterladen.
Continue reading

Nova 18: Das Cover

Hier ein erster exklusiver Blick auf das Cover der neuen Ausgabe von Nova:

Continue reading

Personalkarussell dreht sich bei Nova

Michael Iwoleit und Sven Klöpping während der Nova-Roomparty auf dem DORT.con 2011.Auf dem DORT.con lud die Nova-Roomparty zu News, Bier und Schokoosterhasen ein, und wir waren natürlich live vor Ort. Wie Michael Iwoleit erklärte, wird Ronald Hahn nach der kommenden Ausgabe 18 seinen verdienten Ruhestand antreten. Vertrieb, Buchhaltung und Layout übernimmt künftig Olaf G. Hilscher, während Michael Iwoleit die Story-Redaktion übernimmt und daher für Autoren erster Ansprechpartner wird. Frank Hebben bleibt zuständig für den grafischen Part. Gelernt hat das Nova-Team offensichtlich aus den manchmal erhobenen Vorwürfen mangelhaften Korrektorats: Kein geringerer als dsf-Chefredakteur Sven Klöpping assistiert künftig Michael Iwoleit bei der Textarbeit.
Nova 19 soll eine Art Abschiedsausgabe für Ronald Hahn werden, und mit Nova 20 soll das Layout einem Facelifting unterzogen werden.
Neuigkeiten zu Nova, dem wohl größten deutschen SF-Magazin, gibt’s auch in Zukunft hier auf dsf.