dsf

Author's posts

Neu: BIOM ALPHA – Sammelband 1

Viel wurde diskutiert über die neue SF-Serie BIOM ALPHA, die im vergangenen Herbst als E-Book-Serie mit relativ kurzen Bänden startete. Leider ging es selten um den Inhalt oder die moderne Form (bis zu sieben Autoren schreiben jeweils parallel “ihre” Handlungsebene), sondern meist um den ausbleibenden Erfolg. Der hat sich aber mittlerweile eingestellt: Nicht nur zahlreiche Leser, sondern auch die Kritiker freuen sich inzwischen über die Weiterentwicklung der farbigen, durchaus anspruchsvollen Geschichte, die weit über ein beliebiges Erstkontakt-Szenario hinausgeht. Nach den anfangs schleppenden Verkäufen haben genug Leser zugegriffen, um das weitere Erscheinen der bereits fertigen oder konzipierten Episoden zu sichern.

Nachdem die E-Book-Serie verlagsseitig eingestellt werden musste, haben die Macher das Heft selbst in die Hand genommen – und bringen die Geschichte in Form von Sammelbänden neu heraus. Der erste ist bereits erschienen und enthält unter dem Titel “Die Ankunft” die Episoden 1 bis 3. Darin trifft das “Biom Alpha” – ein Schwarm fremdartiger, biologisch geprägter Raumschiffe – im Sonnensystem ein, mit unmittelbaren Folgen für Mensch und Natur. Mehrere Menschen begeben sich dann an Bord des Bioms, wo sie auf eine unerwartet komplexe Kultur treffen.

Der Sammelband ist überall digital (EUR 6,99) und auf Papier (EUR 9,99) erhältlich, wo es Bücher gibt.

Der zweite Sammelband (mit den Episoden 4 bis 6) ist bereits in Arbeit. Wie es danach weitergeht, hängt laut Autorenteam vom Erfolg ab. Der Aufwand, eine solch anspruchsvolle Serie inhaltlich zu konzipieren, ist sicher nicht zu unterschätzen. Wollen wir hoffen, dass es für die Serie weitergeht!

Neu: Ren Dhark Bände 62 und Unitall Band 31

In der Serie Ren Dhark (Link zu unserem großen Interview) sind zwei neue Bände erschienen.

Band 62 der Haupt-Serie “Weg ins Weltall” unter dem Titel “Rückkehr zum Ort der Macht”:

Ömer Giray und seine Kollegin Liv Sanders folgen auf dem Planeten Blue Star einer heißen Spur, die sie mehr als einmal in Gefahr bringt. Und während Ren Dhark und seine Begleiter auf einer namenlosen Welt um ihr Leben kämpfen, bereiten Arc Doorn, sein Freund Chris Shanton samt dessen Roboterhund Jimmy sowie Amy Stewart eine Expedition vor. Sie planen die Rückkehr zum Ort der Macht …

Weitere Infos beim Verlag

Außerdem neu ist Band 31 der Sonderband-Reihe “Unitall” unter dem Titel “Das Elektrische Zeitalter” von Nina Morawietz:

Der Worgunmutant Kaslut muss von der Heimatwelt seines Volkes fliehen, weil ihm die Regierung nach dem Leben trachtet. Durch eine riskante Reise gelangt er in die Milchstraße und findet dort einen Planeten, auf dem er sich vor seinen Häschern sicher glaubt. Doch auch auf dieser Welt drohen Gefahren, denn ihre Bewohner erleben gerade das Elektrische Zeitalter …

Weitere Infos beim Verlag

Kurd-Laßwitz-Preis für Brandhorst und Kruschel

Nach dem DSFP hat Andreas Brandhorsts Roman “Das Schiff” auch den KLP abgeräumt.

In der Kategorie Beste Erzählung gewann Karsten Kruschel mit “Was geschieht dem Licht am Ende des Tunnel?”.

Die Gewinner in den weiteren Kategorien und alle weiteren Platzierungen finden sich ordentlich aufgelistet auf kurd-lasswitz-preis.de.

dsf gratuliert den Preisträgern!

In eigener Sache

Seit über 5 Jahren existiert jetzt unsere Webseite, und sie erfreut sich steigender Beliebtheit. Bisher hatten wir nicht die Ressourcen, um mehr zu bieten als einigermaßen regelmäßige Neuerscheinungsmeldungen und ab und an einen längeren Artikel. Was völlig fehlt, aber für eine Seite über Literatur an sich obligatorisch ist: Rezensionen.

Um dies zu ändern, haben wir drei kompetente externe Mitarbeiter unter Androhung drastischer Gegenmaßnahmen (kreischbunte Shredderphasersäbel!) akquirieren können, die uns künftig mit Rezensionen aktueller deutschsprachiger Werke erfreuen werden: Alfred Kruse, Axel Kruse und Galax Acheronian. Gleichzeitig sei vermerkt, dass Andreas Winterer mangels Zeit unser Redaktionsteam bis auf weiteres verlässt. Wir bedanken uns für Deine Unterstützung! Und wir freuen uns auf die pointierten und sachkundigen Rezensionen unserer neuen Kollegen.

Auf weitere (mindestens) fünf Jahre!

Eure dsf-Redaktion

Sven Klöpping und Uwe Post

Erschienen: Nova 24

Frisch auf dem Tisch: Die 24. Ausgabe des SF-Magazins Nova. Für 12,90 bringt Nova auf 272 Seiten (dankenswerterweise in größerer Schrift als früher) brandneue Erzählungen der besten deutschen Science Fiction-Autoren:

Uwe Post, Frank Lauenroth, Sven Klöpping, Sami Salamé, Christian Endres, Marcus Hammerschmitt, Marc Späni, Tobias Reckermann, Norbert Stöbe, Olaf Kemmler, Fabian Tomaschek, Gheorghe Sasarman

Sowie Essays von Frederic Brake, Ronald M. Hahn und Horst Pukallus

Herausgegeben von Olaf G. Hilscher und Michael Iwoleit, erscheint Nova im Amrûn-Verlag. Das Cover schuf diesmal Lother Bauer.

Info beim Verlag

DSFP geht an Brandhorst und Böhmert

Soeben wurde das Ergebnis der diesjährigen des deutschen Science Fiction Preises bekannt.

In der Kategorie Bester Roman gewinnt »Das Schiff« von Andreas Brandhorst (Piper-Verlag).

In der Kategorie Beste Kurzgeschichte gewinnt »Operation Gnadenakt« von Frank Böhmert. In: phantastisch 57. Atlantis-Verlag. Ausgabe 1/2015.

dsf gratuliert den Preisträgern!

Die offizielle Homepage des DFSP enthält diese Infos aktuell noch nicht, das wird sich aber sicher bald ändern.

Der DSFP wird offiziell verliehen auf der MediKon One diesen Sommer.

Neu: Der letzte Roman von Hans Dominik

Der synergen-Verlag ist bekannt für seine hochwertig ausgestatteten Neuausgaben von deutschen SF-Romanen des frühen 20. Jahrhunderts. Als “Weltpremiere” ist nun das erhaltene Fragment von Hans Dominiks letztem SF-Roman unter dem Titel “Energie 2000 – der letzte Roman von Hans Dominik” erschienen. Das kommentierte Fragment von 1944 wurde ergänzt um eine umfangreiche Einleitung sowie Faksimiles.

Weitere Infos und Bestellmöglichkeit

 

 

Neu: “Die Star Trek-Physik” von Metin Tolan

Passend zum Start des nächsten Star Trek-Spielfilms erscheint bei Piper ein neues Sachbuch des deutschen Physikers Metin Tolan, der dafür bekannt ist, typische SF-Inhalte auf humorvolle Weise wissenschaftlich zu “zerlegen”.

Im neuen Buch geht Tolan folgenden Fragen nach: Warum sind Zeitreisen möglich? Wie funktioniert eigentlich der Warp-Antrieb? Und was hat es mit Spocks grünem Blut auf sich? Das gebundene Buch kostet EUR 20,00.

Am 7. Mai findet zudem an der TU Dortmund eine Buchpräsentation statt.

Weitere Infos beim Verlag

E-Books, die’s drauf haben: “Das Amt für versäumte Ausgaben” von Uwe Hermann

Selten nur empfehlen wir im Selbstverlag erschienene E-Books, noch seltener Story-Sammlungen, die allgemein bei Verlagen als unverkäuflich wie drei Tage altes Brot gelten. Einem Sechser im Lotto gleicht dann wohl eine vom Autor selbst verlegte Story-Sammlung, die nicht nur für empfehlenswert befunden wurde, sondern auch statt heutzutage üblicher Dystopien mit einer ordentlichen Portion Humor daherkommt. Die Rede ist von einem der wenigen Spezialisten für humorvolle SF in Deutschland: Uwe Hermann (Homepage).

In seiner mittlerweile vierten bei Amazon KDP erschienenen Story-Sammlungen vereint Uwe Hermann höchst unterhaltsame Storys, die in den vergangenen Jahren in verschiedenen Magazinen erschienen sind, sowie neue Geschichten. In Uwe Hermanns Helden erkennen wir uns oft selbst wieder, fehlerbehaftet, Opfer kafkaesker, monströser Bedrohungen des (zukünftigen) Alltags. Insgesamt zehn Geschichten vereint die Sammlung, die übrigens via Createspace auch in Papierform erhältlich ist.

Übrigens stehen wir von dsf mit  unserer Leseempfehlung nicht allein da: Zwei der neuen Storys in der Sammlung wurden für den Deutschen Science Fiction Preis respektive den Kurd-Laßwitz-Preis 2016 nominiert.

Ganz klar: Dies ist eines der besten 2015 erschienenen E-Books in der deutschen SF-Selbstverlags-Szene.

Link zu Amazon

Deutscher Science Fiction Preis: Die Nominierungen

Soeben wurden die Nominierungen für den DSFP bekannt. Sie stehen noch nicht auf der offiziellen Webseite, daher hier ohne Gewähr:

Beste deutschsprachige Kurzgeschichte:
“Tremolo” von Gabriele Behrend, erschienen in: “Nova” 23, Amrûn
“Operation Gnadenakt” von Frank Böhmert, erschienen in: “phantastisch” 57, Atlantis
“Der heilige Wasserabsperrhahn” von Uwe Hermann, erschienen in: “Das Amt für versäumte Ausgaben”
“Ein glücklicherer Ort« von Boris Koch, erschienen in: “Exodus” 33
“Diese verdammten Alienzombieroboterviecher” von Frank Lauenroth, erschienen in: “Die Magnetische Stadt: 2014 Collection of Science Fiction Stories”, Verlag für Moderne Phantastik
“Le Roi est mort, vive le Roi!” von Guido Seifert, erschienen in: “Nova” 23, Amrûn
“Shamané” von Norbert Stöbe, erschienen in: “Nova” 23, Amrûn
“Der Zwillingsfaktor” von Christian Weis, erschienen in: “Exodus” 33

Bester deutschsprachiger Roman:
“Meran” von Dirk van den Boom, Atlantis
“Das Schiff” von Andreas Brandhorst, Piper
“Feuer am Fuß: Die Maeva-Trilogie 3” von Dirk C. Fleck, p.machinery
“Das Licht von Duino” von Frank W. Haubold, Atlantis
“Paradox” von Phillip P. Peterson, Bastei Lübbe

Der Deutsche Science Fiction Preis 2016 wird am 13. August auf dem MediKonOne verliehen.

Homepage des DSFP