Kategorienarchiv: Aktuelles

Neu: “Iwans Weg” von David Grade (Shadowrun-Roman)

Schon lange verfügt der deutsche Pegasus-Spieleverlag auch über die Romanrechte am Shadowrun-Universum. Zuvor erschienen bereits zig Romane bei Heyne und bei Fantasy Productions. Abgesehen vom Rollenspiel-Material hat man sich nun dazu entschlossen, eine neue Romanserie aufzulegen – und zwar von deutschen Autoren, weitgehend in Deutschland spielend. Im Deutschland der Sechsten Welt, um genau zu sein.

Den Anfang macht mit “Iwans Weg” ein Roman, der im Ruhrgebiet des Jahres 2078 spielt – genaugenommen in Dortmund. Gleichzeitig legt damit der Autor David Grade (aus Dortmund) seinen Debütroman vor.

Deutschland 2078 – die Welt hat sich verändert, die Magie ist erwacht, Mysterien sind auferstanden und Megakonzerne regieren das Geschick der Welt. Der junge Hacker Iwan stammt aus einem Gebiet voll Chaos und Anarchie mitten im Rhein-Ruhr-Megaplex: der Dortmunder Nordstadt. Der verzweifelte Mensch versucht alles, um einen Weg ans Licht zu finden. Als er scheitert, ist seine letzte Hoffnung die Seelie Mae. Doch ein dunkles Geheimnis umgibt diese Fee. Und sie ist auf der Flucht, verfolgt von skrupellosen Mördern. Der brutalste unter ihnen ist Rhoslyn, der sich in einer Schneise der Zerstörung durch die für ihn neue Welt von Matrix und Maschinen fräst. Auch ein Team Shadowrunner wird zur Jagd auf Mae erpresst. Jäger und Gejagte erzeugen einen Strudel aus Gewalt und Alpträumen, der Iwan für immer zu verschlingen droht.

Das knapp 350 Seiten starke Taschenbuch ist für EUR 12,95 überall erhältlich, wo es Bücher gibt. dsf wird in Kürze eine Rezension bringen und ausführlich über Shadowrun in Deutschland berichten.

Weitere Infos gibt’s direkt bei Pegasus

Neu im Kino: “REWIND – Die zweite Chance”

Am 3. Mai startet in den Kinos ein SF-Spielfilm des deutschen Filmemachers Johannes F. Sievert: “REWIND – Die zweite Chance”.

Kommissar Richard Lenders ermittelt in einem Mordfall. Als er und sein Kollege bei der Autopsie auf einen implantierten Chip im Kopf des Opfers stoßen, werden sie mit der abwegigen Möglichkeit konfrontiert, dass der Tote eventuell aus einer anderen Zeit stammt. Lenders lernt er ein Team von Teilchen-Physikern kennen, die ihm helfen sollen, die komplexen Formeln, die man bei dem Toten fand, zu entschlüsseln.

Ein weiterer Mord geschieht, der einem ähnlichen Muster zu folgen scheint. Während die Kommissare versuchen den Mörder zu finden, wächst in Lenders eine Sehnsucht: könnte er den Chip nutzen, um die Morde zu verhindern und seine eigene Vergangenheit zu ändern?

Schaut euch den Film in einem Kino eurer Wahl an oder besucht eine der Premieren:

Mittwoch, 25. April 20.00 Uhr Filmpalast Köln – NRW Kinopremiere

Freitag, 27. April 20.30 Uhr Lichtwerk Bielefeld – Preview

Sonntag, 29. April 18.00 Uhr Stiftung Planetarium Berlin – Premiere

Donnerstag, 10. Mai Filmgalerie Regensburg – Filmgespräch

Hier ist der Trailer:

Mehr Infos zum Film gibt es hier.

Neu: Ren Dhark “Weg ins Weltall” Band 75

REN DHARK “Weg ins Weltall” Band 75 ist unter dem Titel “Kharamaks Geschäfte” erschienen:

Kaum ist die POINT OF in die Milchstraße zurückgekehrt, fängt sie einen Notruf auf. Ren Dhark und seine Getreuen gehen dem nach und fliegen dabei in das Gebiet der Nögk ein. Mit diesem kriegerischen Volk besteht zwar seit einiger Zeit ein Friedensvertrag, dennoch ist Vorsicht angebracht. Und tatsächlich kommt es zu einem Konflikt, der sich vor allem um eines dreht: Kharamaks Geschäfte …

Autoren: Jan Gardemann, Achim Mehnert und Nina Morawietz; nach dem Exposé von Ben B. Black.

Weitere Infos beim Verlag

Hörspiel-Adaptionen von H. G. Wells

Bei Folgenreich sind zwei neue Hörspiele erschienen. Zum einen die zweiteilige Adaption von H. G. Wells’ “Zeitmaschine” sowie eine weitere Adaption von seinem “Imperium der Ameisen“. Insgesamt sollen so sechs Hörspiele als Hommage an den berühmten englischen Schriftsteller erscheinen. Verantwortlich hierfür zeichnet Oliver Döring, bekannt von Hörspielproduktionen wie John Sinclair, Star Wars oder End of Time. In besagter Reihe wird später natürlich auch der Klassiker “Krieg der Welten” erscheinen.

Weiterlesen »

Neu: David Seinsche, “Sternenfinsternis”

Im Atlantis-Verlag ist ein neuer SF-Titel erschienen, versehen mit schönen Illus von Mark Freier.

Aus dem Inhalt:

Die Menschheit hat den Sprung zu den Sternen geschafft. Trotz vieler Widrigkeiten hat sie ihren Platz in der Galaxis behauptet und neue Völker entdeckt. Doch jeder Frieden ist brüchig, und als eine fremde Rasse in den bekannten Weltraum eindringt, sieht sich die Menschheit einem Feind gegenüber, der nur ein Ziel kennt: Die vollkommene Auslöschung allen Lebens! Mittendrin steht die Crew der TAS “Bengalore” in ihrem verzweifelten Versuch, den Untergang abzuwenden. Doch welchen Preis sind die tapferen Männer und Frauen bereit, zu bezahlen? (Quelle: Amazon.de)

Link

Hier findet ihr einige interessante Wallpaper des bekannten SF-Illustrators und -Autors für euren PC, fürs Tablet, Smartphone etc.

SF eBook Event

Thorsten Küper und die Autorengruppe Brennende Buchstaben veranstalten in SecondLife immer wieder interessante Events mit hohem SF-Anteil. Wer interessante Newcomer und gestandene AutorInnen erleben möchte, loggt sich mit seinem (Gast-)Account einfach an. Hier gibt’s das passende Programm und weitere Infos wie z. B. SL-URLs. Termin: 21. April bis 20. Mai (siehe Kalender).

Biografie: HR Giger

Im Verlag Tredition ist eine interessante Biografie erschienen: nämlich die des Schweizer Künstlers Hans Rudolf Giger, dessen künstlerischen Modelle Filmgeschichte schrieben, z. B. in der “Alien”-Reihe.

Weiterlesen »

Link

Und wieder mal ein interessanter Artikel in der SZ (Testzugang wählen). Exosoziologe Michael Schetsche über Aliens.

Kurd-Laßwitz-Preis 2018: Die Nominierungen

Soeben wurden die Nominierungslisten zum diesjährigen Kurd-Laßwitz-Preis bekannt. Der Kurd Laßwitz Preis ist ein alljährlich in bis zu acht Kategorien vergebener Literaturpreis zur deutschsprachigen Science Fiction. Seit 38 Jahren stimmen die professionell in Deutschland, Österreich und der Schweiz tätigen Autoren, Übersetzer, Lektoren, Verleger, Graphiker und Fachjournalisten über die besten Neuerscheinungen des Vorjahres ab. Der Preis ist nicht dotiert.

Hier die Nominierungen für die besonders spannende Kategorie “Bester Roman”:

Dirk van den Boom, Die Welten der Skiir Cross Cult

Andreas Brandhorst, Das Erwachen Piper

Uwe Hermann, Versuchsreihe 13 – Die Epidemie Atlantis

Claudia Kern, Divided States of America Cross Cult

Marc-Uwe Kling, QualityLand Ullstein

Jens Lubbadeh, Neanderthal Heyne

Michael Marrak, Der Kanon mechanischer Seelen Amrûn

Kai Meyer, Die Krone der Sterne Fischer Tor

Matthias Oden, Junktown Heyne

Uwe Post, Walpar Tonnraffir und die Ursuppe mit extra Chili Atlantis

Doron Rabinovici, Die Außerirdischen Suhrkamp

Und die Nominierungen in der Kategorie “Beste Erzählung”:

Uwe Hermann, Das Internet der Dinge in: Carsten Könneker (Hrsg.): Spektrum der Wissenschaft 6/2017, Spektrum der Wissenschaft Verlagsgesellschaft

Uwe Hermann, Der Raum zwischen den Worten in: René Moreau / Olaf Kemmler / Fabian Tomaschek (Hrsg.): Exodus 36, Exodus Verlag

Oliver Koch, Ans Tageslicht in: Peggy Weber-Gehrke (Hrsg.): Meuterei auf Titan, Modern Phantastik

Nikolaj Kohler, Protoplasma mit Hut in: Ellen Norten (Hrsg.): Das Alien tanzt Kasatschok, p.machinery

Frank Lauenroth, Omega 4 in: Peggy Weber-Gehrke (Hrsg.): Meuterei auf Titan, Modern Phantastik

Jacqueline Montemurri, Störfall in: Peggy Weber-Gehrke (Hrsg.): Meuterei auf Titan, Modern Phantastik

Monika Niehaus, Ein halbes Dutzend Eier in: Ellen Norten (Hrsg.): Das Alien tanzt Kasatschok, p.machinery

Melanie Vogltanz, PET in: Nadine Muriel / Stefan Cernohuby (Hrsg.): Das Dimensionstor, Amrûn

Ernst Wegbreiter [= Angela & Karlheinz Steinmüller + Erik Simon], Die größte Reise in: Angela Steinmüller / Karlheinz Steinmüller / Erik Simon, Leichter als Vakuum, Memoranda

Alle weiteren Nominierungen und Infos gibt’s auf der offiziellen Seite des Preises.

Die Wahl endet Ende Mai, Anfang Juni werden die Ergebnisse bekanntgegeben. Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen des 14. ElsterCons, eines literarischen Symposiums zur Science Fiction, das dieses Jahr vom 21. bis 23. September 2018 im Haus des Buches in Leipzig unter dem Motto »Ferne Welten« stattfindet

Ältere Beiträge «