«

»

Aeclypticq erweitert das Programm

Wie uns in einer Presseinfo mitgeteilt wurde, hat der Online-Händler für Phantastik sein deutschsprachiges Segment erweitert. Wie es heißt, handelt es sich um Bücher der „aktiven und kreativen Indie-Szene des deutschsprachigen Verlagswesens“. Mit dabei ist jetzt z. B. auch der Fabylon Verlag von Uschi Zietsch oder der Wurdack Verlag. Acabus soll demnächst folgen. Interessant dabei ist, dass durch die Integration von kleinen Verlagen auch die junge phantastische Literaturszene gefördert werden soll.

Hier geht’s zum Aeclypticq SF-Programm.