«

»

Eckhard Schwettmann gestorben

Über den „Phantastischen Bücherbrief“ von Erik Schreiber erreichte uns folgende traurige Nachricht:

Eckhard Schwettmann

1957 – 04.11.2014

 

Eckhard Schwettmann starb nach schwerer Krankheit. Er studierte an der Ruhr-Universität Bochum Geschichte. 1986 wandte er sich dem Medienbereich zu und arbeitete in der Presse- und Marketingabteilung von Rough Trade Records und die Verlagsleitung der Zeitschrift PRINZ Köln. Von 1996 bis zum Frühjahr 2001 war er bei VPM, wo er zunächst die Marketing-Abteilung für die Perry Rhodan Serie aufbaute und später die Leitung des Moewig-Buchverlages übernahm. Unter seiner Leitung starteten Perry-Rhodan-Romane in Russland, China, Brasilien und den USA und neue Buchreihen in Deutschland. Dazu wurden zahlreiche Multimedia-Produktionen auf den Markt gebracht, wie Computerspiele, Musik-CDs und Hörbücher. Ab 2003 war er unter anderem Geschäftsführer beim Humboldt Verlag. Zuletzt hatte er die Leitung von Baukau Media von seinem Bruder Volker Schwettmann übernommen, der im Sommer gestorben war. Dort waren die blauen Atlan-Bände fortgeführt und ein umfangreiches SF-Programm angekündigt worden.

Im Jahr 2006 erschien sein Standardwerk AllMächtiger! Faszination Perry Rhodan Hannibal Verlag, danach 2009 Fast alles über Perry Rhodan Humboldt Verlag, dazu war er Produzent und Lektor von vier weiteren Sachbüchern zum Thema. 2013 wurde Schwettmann mit dem Dark Star und dem Zellaktivator ausgezeichnet.“

 

Quelle:

www.perry-rhodan.net/newsreader

www.Phantastik-News.de

Archiv Andromeda