«

»

Deutscher Science Fiction Preis: Die Nominierungen

Soeben wurden die Nominierungen für den DSFP bekannt. Sie stehen noch nicht auf der offiziellen Webseite, daher hier ohne Gewähr:

Beste deutschsprachige Kurzgeschichte:
„Tremolo“ von Gabriele Behrend, erschienen in: „Nova“ 23, Amrûn
„Operation Gnadenakt“ von Frank Böhmert, erschienen in: „phantastisch“ 57, Atlantis
„Der heilige Wasserabsperrhahn“ von Uwe Hermann, erschienen in: „Das Amt für versäumte Ausgaben“
„Ein glücklicherer Ort« von Boris Koch, erschienen in: „Exodus“ 33
„Diese verdammten Alienzombieroboterviecher“ von Frank Lauenroth, erschienen in: „Die Magnetische Stadt: 2014 Collection of Science Fiction Stories“, Verlag für Moderne Phantastik
„Le Roi est mort, vive le Roi!“ von Guido Seifert, erschienen in: „Nova“ 23, Amrûn
„Shamané“ von Norbert Stöbe, erschienen in: „Nova“ 23, Amrûn
„Der Zwillingsfaktor“ von Christian Weis, erschienen in: „Exodus“ 33

Bester deutschsprachiger Roman:
„Meran“ von Dirk van den Boom, Atlantis
„Das Schiff“ von Andreas Brandhorst, Piper
„Feuer am Fuß: Die Maeva-Trilogie 3“ von Dirk C. Fleck, p.machinery
„Das Licht von Duino“ von Frank W. Haubold, Atlantis
„Paradox“ von Phillip P. Peterson, Bastei Lübbe

Der Deutsche Science Fiction Preis 2016 wird am 13. August auf dem MediKonOne verliehen.

Homepage des DSFP