Andreas Winterer

Author's posts

Streitgespräch: Zeitgeist


Irgendwie hört man dauernd nur die Frage, ob Science Fiction “tot” sei. Was Anwesende Diskutanten natürlich heftig verneinen. Doch selten fragt einer: Hat Science Fiction einen Zeitgeist, und wenn ja, wie sieht der aus? Wir tun es.

Andreas: Kurd Laßwitz ist sicher keine „moderne“ Science Fiction, während Cory Doctorow sicher modern ist. Die SF kennt sichtlich Modeerscheinungen und einen Zeitgeist. Ist da was dran? Continue reading

Wurdack: weniger Anthologien

Wurdack fährt die Anthologien zurück: “Ich habe mich dazu entschlossen, bis auf einen SF-Kurzgeschichtenband pro Jahr keine Anthologien mehr zu verlegen” Continue reading

Grimme-Nominierung für ‘Ijon Tichy: Raumpilot’

Als Raumpiloten noch echte Männer waren...

Soeben wurde bekannt, dass die zweite Staffel “Ijon Tichy: Raumpilot” vom Adolf-Grimme-Institut für den Grimme-Preis in der Kategorie “Fiktion” nominiert wurde.

deutsche-science-fiction.de hat es natürlich schon immer gewusst – so boten wir im Beitrag Ijon Tichy: Verlorene Socken im Weltall einen Überblick über die Sendung und über Ijon Tichy: Das Interview ein Gespräch mit den Machern. Schon 2008 erhielt die Serie übrigens eine Grimme-Nominierung, ging aber letztlich leer aus – hoffentlich heimst sie diesmal auch wirklich den Preis ein. Glückwunsch jedenfalls an das Ijon-Tichy-Team – wir drücken für die Preisverleihung (13. März) die Daumen!

Facebook-Fans finden die Seite zur deutschen Verfilmung von Lems legendärem Raumreisenden hier, die offizielle ZDF-Site hier. Der YouTube-Kanal von Kosmische Kollegen bietet Hintergrund-Videos zur Serie.

Folge 1 der zweiten Staffel finden Sie zum Beispiel in der ZDF-Mediathek, die DVDs zur ersten und zur zweiten Staffel bei Amazon und anderen Online-Shops.

 

(Bild (c) ZDF/Randa Chahoud)

2112 – Geschichten aus einer dystopischen Welt

2112. Geschichten aus einer dystopischen WelDass 2012 die Welt untergeht, das ist ein alter Hut – die Mayas und Roland Emmerich behaupten das seit Jahren. Doch was kommt eigentlich danach, sagen wir: 100 Jahre später? Das ist der Ausgangspunkt der Anthologie  “2112. Geschichten aus einer dystopischen Welt“.

Weite Teile der Welt sind im Meer versunken, die letzten Großmächte fechten Verteilungskämpfe um die verbliebenen Ressourcen aus, die Bevölkerung ballt sich in wenigen Großstädten, natürlich beherrscht von repressiven Regimes, die am perfekten Menschen basteln und es mit dem Recycling gelegentlich übertreiben.

Ganz und gar dystopisch eben, was uns der WortKuss Verlag München mit seiner Neuerscheinung serviert. Als Kindle-eBook mit etwa 200 Print-Seiten Umfang erschienen, versammelt die Anthologie 16 Kurzgeschichten und sechs Gedichte, die vom Schicksal der Überlebenden erzählen: Continue reading

Iron Sky

Der Mond umkreist die Erde auf eine etwas eigentümliche Weise: Er dreht sich während seiner Umlaufbahn um die Erde gerade so schnell um die eigene Achse, dass er uns stets die gleiche Seite zuwendet. Daher sehen wir immer nur die “Vorderseite” des Mondes, nie seine “Rückseite”.
Im kommenden SF-Film “Iron Sky” haben sich zu dieser Rückseite nach dem zweiten Weltkrieg die Nazis mit Reichsflugscheiben aufgemacht und in einer Weltraumfestung namens “Schwarze Sonne” verschanzt. Doch nun schrecken die Herren Kameraden aus ihrem Übermenschen-Schlaf: denn ein US-Space-Shuttle soll 2018 auf der “dunklen Seite des Mondes” landen – und könnte dabei die versprengten Reste des Deutschen Reiches aufspüren. Da hilft nur eins: Erstschlag gegen die Erde mit Meteorblitzkrieg!

Was als finnisches Fan-Projekt mit einem einfachen Trailer begann, ist inzwischen mit viel Mühe, Tricks und Crowdfunding eine Finnisch-Deutsch-Australische Koproduktion und soll am 4.4.2012 als Science-Fiction-Komödie in die Kinos kommen. Continue reading

Steampunk-Reader: ‘Æther­garn’ ist da

Steampunk-Chroniken: Æther­garn“Der Æther — Die letzte Grenze” – so lautete die Ausschreibung auf steampunk-chroniken.de. Die Idee war, die Idee des Seemannsgarns im Weltraum fortzuspinnen und dabei zugleich dem Trend-Genre Steampunk zu frönen und mit seinen Konventionen zu brechen. Continue reading

Nydenion – Krieg der Kolonien

Nydenion - Krieg der Kolonien (Bild: Nydenion/Magna Mana FX)Im deutschen SF-Film “Nydenion – Krieg der Kolonien” liegen 57 Jahre interstellaren Weltraumkrieges hinter uns. Das Ergebnis der Schlacht: Milliarden Tote auf beiden Seiten und keine Lösung in Sicht. Nur gut, dass die müden Kriegsparteien sich endlich auf Friedensverhandlungen einigen können.

Die Story beginnt, als der zynische, desillusionierte Ich-arbeite-nur-für-Geld-Captain Rick Walker (der Regisseur: Jack Moik) die geheimnisvolle Diplomatin Cynthia Perkins (Anette Schmiedel) zu einem wichtigen Meeting eskortieren soll. Das ist leichter gesagt als getan, denn auch die eigenen Leute stellen sich ihnen in den Weg… Continue reading

Interview mit Nydenion-Regisseur Jack Moik

Nydenion: Jack Moik (Bild: Nydenion / Magna Mana FX)Military-Sci-Fi und Space Opera sind nicht nur in der Literatur en vogue, auch im Film lassen sich spannende Abenteuer mit großem Hintergrund erzählen. deutsche-science-fiction.de fragte den aus Marburg stammenden Jack Moik zu seinem abendfüllenden Spielfilm „Nydenion – Krieg der Kolonien“, der am 7.11. auf DVD und Blu-ray erschienen ist. Continue reading

Metropolis

In der futuristischen Großstadt Metropolis lassen es sich die Reichen und Schönen so richtig gut gehen – jedenfalls in den oberen Stockwerken ihrer Elfenbeintürme, in denen Joh Fredersen die politische und wirtschaftliche Macht in sich vereint. Doch es rumort schon im Untergrund, wo die Arbeiter unter schlimmsten Bedingungen schuften müssen, um den Laden am Laufen zu halten. Continue reading

Die Mondverschwörung

Die Mondverschwörung

Die Mondverschwörung

Das Gegenteil von „Science Fiction“ ist? Genau: „Star Wars“. An die Stelle wissenschaftlich fundierter Spekulation über technische und gesellschaftliche Entwicklungen tritt dort das Märchen – gute gegen böse Zauberer, die sich mit Schwertern an die Gurgel gehen, um die Prinzessin zu befreien.

Das Gegenteil von Science ist: Grenz-, Pseudo- und Para-Science. Unfug, der mit allerlei Fachtermini garniert vorgetragen wird, als handle es sich um letzte Wahrheiten. Continue reading